Böhl Iggelheim - Einst und Heute
Eine schlimme Zeit war wieder der 30-jährige Krieg, in dem die kaiserlichen Truppen, die spanischen, kroatischen und schwedischen Kriegsvölker Leid und Schrecken verbreitend auch durch Böhl und Iggelheim zogen. So zerstörten 1621 spanische Soldaten fast das halbe Dorf Böhl. Wie die Kriegsherren, so wechselte auch das Bekenntnis der Untertanen.

Kaum dass sich die Dörfer nach dem Friedensschluss 1648 wieder etwas erholt hatten, wurden sie 1660 vom "schwarzen Tod", der Pest, heimgesucht.

In der folgenden, von Kriegen verschonten Zeit, konnten sich beide Orte zu ansehnlichen Dörfern entwickeln, wobei damit eine lebhafte Bautätigkeit im 18. und 19. Jahrhundert einherging:

1741 - 1746

katholische Kirche Iggelheim

1756

protestantische Kirche Iggelheim

1764

protestantisches Pfarrhaus Iggelheim

1766

katholisches Schulhaus Iggelheim

1769

katholisches Pfarrhaus Böhl

1769

reformiertes Schulhaus Iggelheim

1780/1781

katholisches Pfarrhaus Iggelheim

1856

katholische Kirche Böhl

1883

Rathaus Böhl

zur vorherigen Seite Zur nächsten Seite