Deutsch - französische Partnerschaft
 
Seit 1991 gibt es eine Partnerschaft mit Wahagnies bei Lille. Die Gemeinde Wahagnies liegt im Département Nord, am Rande eines Kohlereviers, das im Dezember 1990 endgültig stillgelegt worden ist.

Auf halber Höhe des "Pévèle", einer Anhöhe von 107m über dem Meeresspiegel und gegen Westen gerichtet, erhebt sich das Dorf über ein Industriegebiet, das um das Kohlerevier entstanden ist.

Sowohl die Autobahn, als auch die Eisenbahnlinie Paris - Lille verlaufen nur wenige Kilometer entfernt. Traditionsgemäß lebte die Gemeinde von Land und Forstwirtschaft. Doch gegen Ende des 18. Jahrhunderts bekam sie durch Ziegelei und eine Brauerei für einige Jahrzehnte einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Getreide, Kartoffeln und Gemüse werden auf ertragreichem Lößboden angebaut, ebenso Zuckerrüben. Heute ist die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe stark zurückgegangen. Die kleinen Industriebetriebe waren nicht mehr konkurrenzfähig und schlossen nahezu alle. Trotzdem ist die Einwohnerzahl (ca. 3.000) gestiegen, denn die in den letzten Jahren entstandenen Wohnungen bieten der in Lille, Douai und Lens arbeitenden Bevölkerung Unterkunft.

Die Partnerschaft zwischen Böhl-Iggelheim und Wahagnies hat sich gut entwickelt. Sowohl auf der Ebene der Gemeindeverwaltung als auch auf der Vereinsebene gibt es rege Kontakte.